Cannabis Rick Simpson - CBD Öl

Kann Cannabis Krebs heilen? Rick Simpson und sein Kampf gegen Krebs.

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Gesellschaft, Politik, Gesundheit, Impressionen

Die Anzahl jener Menschen, die an Rick Simpson und seine Botschaft glauben, steigt kontinuierlich. Er propagiert, dass die Waffe gegen den Krebs nicht etwa in den Produkten der Pharmakonzerne zu finden sei – diese würden von Krebs nur profitieren und seien an Heilung grundsätzlich nicht interessiert – sondern in der Struktur der Cannabis-Pflanze. Man ist an dieser Stelle geneigt, Männer wie Rick Simpson in die Schublade der Betrüger, Heuchler und Geldmacher zu stecken und diese zuzuknallen. Doch eine Sache hindert einen daran: An Geld ist Rick Simpson nicht interessiert. Er verkauft kein Produkt, sondern nutzt die Reichweite des Internets, um sein Wissen kostenlos mit den vielen Millionen Betroffenen zu teilen. Schaut man ihm über die Schulter und hört genau zu, kann jeder von uns mit wenig Geld zu Hause aus Cannabis ein sogenanntes CBD-Öl herstellen, laut Rick Simpson ein Allheilmittel gegen Krebs.

CBD ÖL - Cannabis - Rick Simpson

CBD-Öl
Was ist CBD-Öl? Dabei handelt es sich um eine den Wirkstoff Cannabidiol enthaltene Substanz, eine von vielen Bestandteilen der Hanfpflanze. Obwohl jetzt viele gleich an Drogen denken, lässt sich dieser Vorwurf sogleich entschärfen. Cannabidiol verursacht keinen Rausch und ist auch nicht suchtfördernd, sondern verfügt im Gegenteil über gesundheitsfördernde Eigenschaften, die geistige sowie körperliche Beschwerde lindern und sogar heilen können. Genau das propagiert der Kanadier Rick Simpson. In einem Video beschreibt er die Heilkraft der Pflanze mit den Worten “…beyond belief”, also jenseits jeglicher Vorstellungskraft. Es gibt keine Zeitung, die über ihn noch nicht geschrieben hat. Kaum ein Mensch, der so umstritten ist wie Rick Simpson.

“I want people to know how to heal themselfes!”

In einem Video (siehe unten) steht er vor einer Handykamera und sagt das über die Pharmakonzerne, was wir alle manchmal denken, es uns aber nicht trauen zu sagen. Die heutige Medizin schere sich nicht um Heilung, sondern einzig und allein um Geld. Chemotherapie und Bestrahlung, unsere vermeidlich einzige Waffen gegen den Krebs, sei nichts anderes als ein Weg, im großen Stil Geld zu verdienen. Leider, so Simpson, würden Millionen Menschen dem Rat der Ärzte folgen, was total verrückt sei. Kurz, die Pharmajungs kommen nicht gut weg! Dann zeigt er auf eine Schüssel, die vor ihm steht und sagt: “This is healing!” In der Schüssel befinden sich keine Pillen, sondern 100 Gramm Cannabis. Rick Simpson hat nach eigener Aussage seinen Hautkrebs und viele tausende Betroffene mit seinem CBD-Öl geheilt. Die Heilungskräfte in Cannabis seien so unvorstellbar, dass er jedem Betroffenen rate, sofort und ungeachtet der landesüblichen Gesetze das Öl herzustellen. Es ginge schließlich um Menschenleben. “If I had a loved one dying, I would grow the plants myself to full hight and save his life!” Nicht nur bereits erkrankten Menschen empfiehlt er eine Behandlung mit CBD-Öl, sondern jedem. Unsere heutige Welt sei toxisch, unsere Körper voll mit Giften. Krebs und andere schwerwiegende Krankheiten seien lediglich eine Frage der Zeit. Aus diesem Grund empfiehlt er jedem, CBD-Öl als Prophylaxe über einen Zeitraum von 60 Tagen einzunehmen.

cannabis cbd öl - rick simpson

“This plant has never harmed anyone!”

CBD-Öl selbst herstellen
Dann bittet er einen Mann, ein Lösungsmittel über die Blüten zu gießen. Es handelt sich um Isopropanol, welches sich nach zwei Waschgängen grün färbt, weil es sämtliche Inhaltsstoffe der Pflanze absorbiert. Die grüne Flüssigkeit kommt in einen Reiskocher, der das Lösungsmittel wieder heraus destilliert. Übrig bleibt das CBD-Öl, in diesem Fall das Rick Simpson Öl. CBD-Öl an sich ist überall im Netz erhältlich. Doch um die meisten dieser Angebote, so Simpson, solle man einen weiten Bogen machen. Viele Betrüger und Geldmacher würden mit vermeidlichen CBD-Präparaten werben, die unterm Strich nichts taugten. Es komme auf viele Details an, zum Beispiel auf den Einsatz bestimmter Cannabissorten wie beispielsweise Indica, die zu Zweck der Heilung viel besser geeignet sei als andere, weit verbreitetere Sorten. Der einzige Weg sei es deshalb, das Öl selbst herzustellen. Um dies möglich zu machen, hat Simpson in Zusammenarbeit mit unter anderem führender Ärzte ein Verfahren erarbeitet, dass es jedem unter einfachsten Umständen erlaubt, zu Hause mit haushaltsüblichen Geräten das CBD-Öl selbst herzustellen.

Was man zur Herstellung des CBD-Öls braucht
Die Liste ist kurz: Reiskocher, Lösungsmittel wie zum Beispiel Isopropanol (Apotheke), Cannabis, Kaffeefilter, Ventilator, Schüssel und eine Spritze zum Aufsaugen des Öls. Und das war es auch schon. Über die Art und Weise der Zubereitung und die Verabreichung weiß jeder alles, der sich das knapp zwanzigminütige Video ansieht. Der einzige Haken a der Sache sei die Pflanze, die bekanntlich in den meisten Ländern dieser Erde illegal sei. Dies hält es für großes Unrecht. Cannabis sei nichts weniger als eine Jahrtausende alte Heilpflanze, die niemals irgendwem Schaden zugefügt hätte. Menschen hatten über Jahrtausende die Freiheit, Cannabis zu nutzen, und niemand habe das Recht, die Heilpflanze zu kriminalisieren. Nichts als Lügen seien das. Ganz zufällig handele es sich dabei – er zeigt wieder auf die grüne Schüssel – um die großartigste Medizin der Welt.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann würde ich mich sehr über deinen Kommentar freuen!

Rick Simpsons offizielle Website

Rick Simpsons Buch auf Amazon kaufen (Mit dem Kauf über meinen Link erhalte ich eine kleine Provision von Amazon, der Preis für dich ändert sich dadurch nicht! Damit unterstützt du meine Arbeit als Blogger)

Weitere Artikel von mir über das Thema:

Weitere tolle Bücher zum Thema:

MaSan
Ma San

2 Gedanken zu „Kann Cannabis Krebs heilen? Rick Simpson und sein Kampf gegen Krebs.

  1. Hallo
    Danke für diesen tollen Artikel.
    Man sollte sicher vorsichtig mit dem Thema Krebs und irgendwelchen Heilversprechen umgehen. Trotzdem sollte man nicht die Augen davor verschliessen, dass die Natur unglaublich kraftvolle Substanzen bereithält um fast jedes Leiden zu heilen oder zumindest zu lindern. Ich für meinen Teil bin überzeugter und regelmässiger CBD-Öl Konsument. Ich kann nichts schlechtes über diese tolle Natur-Produkt sagen ausser das es ein wenig teuer in der Anschaffung ist. 😉
    Danke.
    Grüsse
    Urs

    1. Hallo Urs,

      du hast absolut recht. Absolute Vorsicht mit Heilsversprechen jeder Art! Es gibt zu viele Ahnungsloste, Betrüger und was weiß ich noch alles,die ihr Geld mit dem Leid anderer verdienen. Ich habe durch den Krebs mehr als einen lieben Menschen verloren, und wenn ich etwas weiß, dann das: Die Medizin hat keine Antwort auf Krebs bzw. hat keinen Bock auf eine Antwort. Hier wird ganz groß Kasse gemacht, mit jeder Infusion und jeder Nacht auf der Intensiv – ich habe so eine Wut!!! Chemo und Betrahlung versprechen keine Heilung. Heilung muss woanders sein. Allein das Buch “Krebszellen mögen keine Himbeeren” (findest du hier von mir rezensiert) liefert den Beweis, dass man eine Erkrankung durch eine richtige Ernährung nahezu verhindern kann. Daran glaube ich! Rick Simpson mag eine umstrittene Person sein. Aber – er verbreitet sein wissen kostenlos über das Internet, für jedermann. Das finde ich ich jedenfalls viel glaubwürdiger als diese Herumdruckserei der Mediziner. Die haben doch keine Ahnung, was sie da tun!!!! Nur meine Meinung! Sag mal, von woher beziehst du dein CBD-ÖL, wäre dankbar für einen Ratschlag!

      LG
      Ma San

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.