Laufe am Morgen bevor dein Gehirn merkt, was du vorhast

Laufe am Morgen bevor dein Gehirn merkt, was du vorhast. Das klingt zunächst einmal nach einem lustigen Spruch, was ja auch so ist. Dennoch steckt ein wahrer Kern in diesem Satz, weil der Kopf vielmehr – und zwar unterbewusst – entscheidet, wie ein Lauf, insbesondere ein langer, verläuft. Kleine Nuancen sind es manchmal, die bestimmen, ob das Tempo gehalten werden kann oder nicht. Eine rote Ampel und ein damit verbundener, erzwungener Stopp kann bewirken, dass wir nicht mehr in einen von […]

Weiterlesen

MARATHON – etwas zurückgeben an das, was man so liebt

Hier am VP bei Kilometer 40 regt sich was. Eine Stunde lang war nichts los, also haben wir uns gegenseitig Heldengeschichten unseres Sports erzählt, den wir alle hier, und zwar ausnahmslos, über alles lieben. Aus großen Wannen werden Becher gefüllt mit Wasser, Tee und Iso. Dann ist gespenstische Stille, alle schauen nach links Richtung Kurve, weil gleich die schnellsten von zehntausenden Läufern an uns vorbei fliegen werden in einer Pace weit unter drei Minuten auf den Kilometer. Und wenn es dann […]

Weiterlesen

148. Platz beim Hamburg Marathon

Richtig happy bin ich über den 148. Platz (30. Platz AK40) beim Hamburg Marathon. Nachdem ich dieses Jahr mit einer 38:01 über die 10K sowie einer 1:25:27 über die 21K persönliche Bestzeiten über kürzere Distanzen geschafft habe, war ein solider Marathon für mich DAS ZIEL des Jahres. Mit einer 3:12:12 auf die 42 bin ich mehr als zufrieden. Ich konnte wieder viele Erkenntnisse gewinnen und mache mich nun daran, Schwachstellen auszumerzen, um dann nächstes Jahr ein Stück Holz draufzulegen, wahrscheinlich beim […]

Weiterlesen
Ma San Blog Marathon

Wie man einen Marathon in 3:30 Stunden schafft

Matthias Politycki hat in seinem Buch 42.195 geschrieben, dass ein Sub 3:30 Marathonläufer fast all seine Freizeit für das Erreichen dieses Ziels aufbringen muss. Ich finde, dass er damit NICHT Recht hat, jedenfalls nicht mehr und in jedem Fall nicht grundsätzlich. Galt es in der Vergangenheit mehr als heute, Kilometer zu fressen, also so viel wie möglich zu laufen, gestaltet sich das Training heute weit ausdifferenzierter. Ich las einmal über den erfolgreichen Ultraläufer Pierre-Emmanuel Alexandre, dass dieser lediglich ein Wochenpensum von […]

Weiterlesen
Marathonläufer

Matthias Politycki 42,195: Warum wir Marathon laufen und was wir dabei denken (Buchrezension)

Der Schriftsteller Matthias Politycki ist in erster Linie durch seine vom Reisen inspirierten Romane, Erzählungen und Gedichte bekannt. Wenn er gerade nicht schreibt oder in der Weltgeschichte herumreist, dann würde ich wetten, dass er gerade läuft. Ich betone – läuft, nicht joggt! Das nämlich ist ein nicht unwesentlicher Unterschied, den vermutlich niemand so leidenschaftlich erklären kann wie ein schreibender Marathoni. Das nämlich ist dieser Mann, ein erfahrener, mit allen Wässern gewaschener Marathon-Läufer. Diese Kombination – also Schreiben und Laufen – erinnert […]

Weiterlesen

Das war er, mein Hamburg Marathon

„Der Teufel flüsterte mir ins Ohr: Du bist nicht stark genug, dem Sturm zu widerstehen. Ich flüsterte zurück: Ich bin der Sturm!“ (Azara García, Ultraläuferin) Das war er endlich, mein Hamburg-Marathon. Was soll ich sagen? Dieser Lauf war ein Massaker! Es lief richtig besch…. aber egal, heute war durchkommen alles und ich habe mir mein Finisher-Shirt, was mir die Jungs aus Hamburg zuschickten, verdient. Jetzt darf ich es mit Stolz tragen, denn es hat 42.195K hinter sich…und noch nen Ticken mehr… […]

Weiterlesen

Mein Weg nach Athen – eine Marathon-Geschichte

Die Akropolis thront hinter mir in strahlendem Weiß auf diesem mächtigen Felsen. Vor der Terrasse, auf der ich nachdenklich sitze, breitet sich weit unter mir ein unendliches Häusermeer aus, ein nicht endendes Chaos aus Stein und Verkehr. Ganz sachte dringt das wilde Gehupe der Athener bis hierauf zu mir. Zu meinem Abendessen habe ich mir ein Glas Rotwein gegönnt, und ein Orchester aus vom Wind herbeigewehten Musikklängen, klimperndem Geschirr und den vielen Stimmen in fremden Sprachen, die sich einander Geschichten erzählen, […]

Weiterlesen

Läuferhoch: Vom ersten Schritt bis zum Marathon – und wieder zurück

Nach guten zwei Jahren ist es soweit – Läuferhoch ist fertig, mein Buch über das Laufen, das ich immer schreiben wollte und nun in meinen Händen liegt. Worum es geht… “…Da oben in unseren Köpfen passiert etwas, wenn wir laufen. Das Läuferhoch trägt uns weit hinaus auf ein unbekanntes Meer fernab jeglicher Sorgen und lässt uns voller Energie zurückkehren. Von den immer gleichen Bewegungen des Laufens geht eine heilende Kraft aus, die uns zu nichts Geringerem leiten vermag als zu einem […]

Weiterlesen
Berlin Marathon 2017

Eindrücke vom Berliner Marathon 2017

Trotz Regen war der Berliner Marathon dieses Jahr auch ohne Weltrekord mega-spannend. Eliud Kipchoge gewinnt mit 2:03:32 bei den Männern, Konkurrent Bekele gibt erschöpft auf. Auch der deutsche Spitzenläufer Philipp Pflieger schafft es heute nicht ins Ziel und überlässt es Thorben Dietz, als erster Deutscher die Ziellinie zu überschreiten. Bei den Frauen siegt Gladys Cherono mit 2:20:23. Beste Deutsche wird Anna Hahner mit 2:28:32. Ich lasse die Bilder sprechen. Hat dir der Artikel gefallen? Dann schreib mir doch einen Kommentar, über […]

Weiterlesen

Tolle Stimmung beim Berlin Marathon 2015

Auf der schnellsten Strecke der Welt, dem Berlin Marathon, geht es nicht nur um Rekorde, sondern auch um gute Laune Mehr als 40.000 Läuferinnen und Läufer aus weit über hundert Ländern waren gestern in Berlin unterwegs, um ihren Sport zu feiern. Die schnellste Strecke der Welt einmal mitzulaufen, ist für viele ein Traum, und bleibt es zunächst auch für viele. Denn fast nochmal so viele Läufer haben sich zwar angemeldet, aber keinen Startplatz erhalten. Ja, so beliebt ist dieser Lauf, dass die […]

Weiterlesen