Quer durch Nicaragua – auf der Isla de Ometepe (III)

Der wilde Teil der Isla de Ometepe. Die Umgebung des Vulkans Maderas. »Artikelfortsetzung: Dies ist der letzte von drei Artikeln über die Isla de Ometepe in Nicaragua. Hier gehts zum ersten Teil!« … Tagsüber bin ich beschäftigt, mir die Insel anzuschauen, wofür ich mir ein Fahrrad ausleihe. So möchte ich den Vulkan Maderas umfahren, eine Strecke von rund 40 Kilometern, bei dieser Hitze gar kein leichtes Unterfangen. Als ich Balgüe in Richtung Osten verlasse, wird die schön ausgebaute Straße bald abgelöst […]

Weiterlesen

Quer durch Nicaragua – auf der Isla de Ometepe (II)

Angekommen auf der Insel de Ometepe, reise ich in den wilderen Osten der Insel, nach Balgüe. »Artikelfortsetzung: Dies ist der zweite von drei Artikeln über die Isla de Ometepe in Nicaragua. Hier gehts zum ersten Teil!« An den Ausläufern Balgües passiere ich eine Schule und Kinder kommen mir mit ihren hübschen Schuluniformen entgegen. Neben der Schule auf einem Sportplatz übern die Jungs ihren Sport, den sie in Nicaragua so lieben – Baseball. Der Pitcher wirft den Ball schnell wie ein Pfeil […]

Weiterlesen

Quer durch Nicaragua – auf der Isla de Ometepe (I)

Diese Insel ist das verwunschene Traumparadies, wonach wir auf der Suche sind. Orte wie dieser sind der Grund, warum wir reisen! Der Pilot lacht nur, als der kleine Flieger beim Abheben von der Schotterpiste heftig hin und her wackelt. Dann sind wir in der Luft und wenig später wird der dichte Dschungel der Umgebung von San Carlos, weit im Südosten des Landes, abgelöst durch das Dunkelblau des Ozeans. Ähm, Ozean? Ich meine natürlich den Lago de Nicaragua, den man, neben dem […]

Weiterlesen

Philip Van Doren Stern: The pocket book of adventure stories (Buchrezension)

Dieses Büchlein ist eines, das man auf Reisen dabei haben sollte. Mit Kurzgeschichten von Ernest Hemmingway bis zu John Steinbeck hat Van Doren Stern eine unglaublich spannende Sammlung kleiner Abenteuergeschichten zusammengestellt. Neulich in Nicaragua. Ich steige im rauen Pflaster Managua in einen alten amerikanischen Schulbus ein, um weit in den Südosten des Landes in den Dschungel zu fahren. Wie sich das eben gehört für einen richtigen Backpacker, ne! Der Bus ist völlig überfüllt und ich stehe für die nächsten sechs Stunden, […]

Weiterlesen

Quer durch Nicaragua – San Carlos, das Tor in den Dschungel

Von Granada reise ich über einen Zwischenstopp in Masaya, wo ich den Mercado Artesania besuche, auf abenteuerlichem Wege weiter nach San Carlos, das Tor zum Dschungel. San Carlos liegt dort, wo der große Lago de Nicaragua auf den Rio San Juan trifft, welcher sich von hier aus seinen Weg durch den Dschungel bis in die karibische See bahnt. Das Dschungelnest erreiche ich am späten Abend und mache es mir, nachdem ich mir eine halbwegs günstige Bleibe unter den ansonsten recht teuren […]

Weiterlesen

Quer durch Nicaragua – mit dem Bus von Granada nach San Carlos

Von Granada reise ich über einen Zwischenstopp in Masaya, wo ich den Mercado Artesania besuche, auf abenteuerlichem Wege weiter nach San Carlos, das Tor zum Dschungel. Der Mercado Artesania in Masaya Auf dem Weg von Ganada nach Managua, von wo aus ich den Bus nach San Carlos nehmen will, mache ich einen Zwischenstopp in Masaya, um mir den viel gepriesenen Mercado Artesania anzusehen. Ich bin sichtlich enttäuscht von den vielen Schnitzereien, T-Shirts und Kühlschrank Magneten. Einfache Souvenirs, die man meiner Meinung […]

Weiterlesen

Ko Ngai – eine Trauminsel inmitten der Andamanensee Thailands (Teil 1)

Ko Ngai hat alles! Türkisfarbenes Wasser, einen schneeweißen Strand und kunterbunte Korallenriffe. Das Beste – hier ist nicht viel los. Eine Schar merkwürdig aussehender Vögel bevölkert den Baum hinter uns. Ganz schwarz und mit einem unproportional großen und seltsam gebogenen, gelben Schnabel schauen sie von oben auf uns herab. Vor uns erstreckt sich ein langer, goldgelber Strand, an dessen Ende sich Bäume wie dieser und Palmen abwechseln. Das warme Wasser, das sich sanft immer weiter den Sand hoch arbeitet, ist angenehm […]

Weiterlesen

Ko Ngai – eine Trauminsel inmitten der Andamanensee Thailands (Teil 2)

»Artikelfortsetzung, hier gehts zum ersten Teil!« Ko Ngai Unser Weg nach Ko Ngai führt uns zunächst nach Phuket, von wo aus wir mit der Fähre weiterreisen wollen. Auf der berüchtigten Halbinsel bleiben wir zunächst zwei Tage in quartieren uns in Phuket-Stadt ein, ein farbenfroher Schmelztiegel voller schnuckeliger sino-portugiesischer Häuser, stylischen Restaurants und Cafés. Das Beste: Phuket Stadt ist im Gegensatz zum Rest der Insel – da keinen eigenen Strand – sehr preiswert und eignet sich hervorragend, mit dem Roller oder Bus […]

Weiterlesen

Durch ganz Vietnam – mit dem Zug

Fliegen ist die komfortabelste und schnellste Art und Weise, durch Vietnam zu reisen, die schönste aber ganz gewiss nicht. Man überfliegt im wahrsten Sinnen des Wortes vieles, was sich zu sehen lohnt. Zu reisen bedeutet nicht das Abarbeiten einer Liste von Sehenswürdigkeiten, wie man das leider zunehmend beobachten kann, sondern auch mal, die Zeit zu vergessen, zu verschwenden, und das Gesehene auf sich wirken zu lassen. Genau das bietet das Reisen mit dem Zug, und in besonderem Maße in einem so […]

Weiterlesen

The Revenant – Der Rückkehrer

In dem unglaublich spannenden Western liefern sich die beiden Abenteurer Hugh Glass (Leonardo Di Caprio) und John Fitzgerald (Tom Hardy) ein Duell um Leben und Tod. Wir schreiben den Beginn des 19. Jahrhunderts. Trapper Hugh Glass und sein Sohn Hawk sind mit einer Gruppe Männer tief in den Weiten der Rocky Mountains unterwegs und verpacken gerade Fälle, ihre Beute von einer mehrmonatigen, beschwerlichen Jagd. Einem Überfall der Arikaree-Indianer entgehen nur wenige Männer, die sich gerade noch rechtzeitig auf ihr Boot retten […]

Weiterlesen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

Ridley Scott hat es in seinem Science Fiction Drama ‘Der Marsianer’ auf den roten Planeten abgesehen Offensichtlich sind viele, die den Marsianer gesehen haben, geteilter Meinung. Zum einen ist da diese wirklich mächtige Projektion des roten Wüstenplaneten, die wirklich erste Sahne ist, also technisch gesehen. Dann wiederum ist da jede Menge Hollywood – furchtloser und selbstloser Held geht verloren und die ganze Welt schaut am Trafalgar und Times Square zu, wie dieser ums Überleben kämpft, mit Reden vom Präsidenten an das […]

Weiterlesen

Gravity

Gravity – auf Tuchfühlung mit dem All: Der Film zeigt besser als jeder andere, welch absurder Ort der Weltraum ist Zugegeben! Wen man daran denkt, dass man George Clooney und vor allen Dingen Sandra Bullock über 90 Minuten zusieht, wie sie schwerelos im All rumfliegen und sich gegenseitig Witze erzählen, dann klingt das nicht nach einem Film, den man sehen muss. Ich aber als Weltraumfan (kein Trekkie, sondern Weltraum allgemein, damit das klargestellt ist!) sehe mir so einen Film dann trotzdem […]

Weiterlesen

Die Halong-Bucht in Vietnam

Die Bucht des untertauchenden Drachen gehört zu den atemberaubendsten Landschaften der Erde Unser Boot schaukelt sachte hin und her, während die immer noch heiße Abendsonne mit ihren jetzt goldenen Strahlen die Bucht in ein vollendetes Paradies verwandelt. Ich stelle meinen linken Fuß auf die Reling, dann den zweiten, und versuche die Balance zu halten. Als ich es nicht mehr schaffe, drücke ich mich nach vorne ab, um kurz danach in das kühle Wasser zu tauchen. Als ich die Wasseroberfläche, an der […]

Weiterlesen

Göran Kropp – Allein auf dem Everest (Buchrezension)

Ein Schwede radelt von Stockholm bis zum höchsten Berg der Welt und besteigt diesen ohne Hilfe und ohne künstlichen Sauerstoff. Den höchsten Berg der Welt zu besteigen ist der Traum vieler Menschen. Auf den Mount Everest herrscht ein ungebrochener kommerzieller ‘Run’, der Bergsteigern wie Göran Kropp im Herzen weh tut. Westliche Expeditionen reisen mit zig Tonnen Ausrüstung und Kolonien von Trägern an und hinterlassen den Berg als Müllhalde. Kropp, erfahrener Höhenbergsteiger, will beweisen, dass es auch anders geht, dass man der […]

Weiterlesen

Sapa – unterwegs im Nordwesten Vietnams

Das Umland des in der bergigen Grenzprovinz gelegenen Städtchens ist wunderschön Es war definitiv eine gute Idee, den Motorroller trotz der Warnung des Reiseführers auszuleihen und zur frühen Abendstunde Richtung Ta Van zu fahren. Steil hinunter ins Tal führt uns der immer holpriger werdende Weg, der sich serpentinenartig an der steilen Felswand entlang schlängelt. Zu sehr auf die Straße konzentriert, sind wir auf den folgenden Anblick nicht gefasst. In einer Kurve halten wir an und was wir sehen, ist so anmutend, […]

Weiterlesen