AllgemeinLaufen, Sport

Nicht zu fassen: Joshua Cheptegei läuft mit 00:26:11 Weltrekord über 10.000 Meter

Joshua Cheptegei Weltrekord

Ein Jahr ist es her. Am 12. Oktober 2019 läuft Eliud Kipchoge als erster Mensch den Marathon unter zwei Stunden. Was nun am 7. Oktober 2020 in Valencia passiert, ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Laufsports. „Es ist ein großer Moment für mich, den Weltrekord gebrochen zu haben“, sagt der Ugander Cheptegei nach 25 Runden auf der Bahn, nachdem er den Weltrekord des Äthiopiers Kenenisa Bekele aus dem Jahr 2005 um knappe 7 Sekunden unterbietet. 26:11,02 steht auf der Uhr und die Welt steht wieder einmal für einen Moment still. Wie schon in Wien findet auch dieser Lauf unter einer Art Laborbedingungen mit dem Namen “NN ValenciaWord Record Day” statt, und als der Startschuss ertönt, rennt Cheptegei los, begleitet von einer Hand voll Pacemaker. Pacemaker ist natürlich untertrieben, denn mit u.a. Ryan Gregson, Steward McSweyn, Abderrahman El Khayami und Roy Hoornweg wird Cheptegei von absoluten Eliteläufern vorangetrieben. Das Tempo ist so absurd schnell, dass Cheptegei diese Topathleten aussehen lässt, als wären sie langsam. Einer nach dem anderen steigt aus, bis Cheptegei sich selbst überlassen bleibt und man wirklich befürchtet, dass er jeden Moment abbrechen und irgendwas sagen wird wie: “Sorry, es geht einfach nicht!” Aber das passiert nicht und über die Ziellinie läuft ein lachender, neuer Weltrekordhalter.

Wo einer lacht, da weint auch einer! Für Bekele war es ein denkbar trauriges Jahr, wurde ihm doch von Cheptegei im August schon der Weltrekord über 5.000 Meter stibitzt. 12:35, 36 stand da auf der Uhr, wieder so eine absurd erscheiende Zeit, die die meisten unter uns nicht einmal mit einem Rad schaffen. Und weil man das alles nicht glauben kann, wenn man es selbst nicht gesehen hat, hier der Link zum Video für euch!

Video: Joshua Cheptegei’s Weltrekord über 10.000 Meter in voller Länge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.