Der Südosten der Toskana: Die perfekte Unterkunft für Individualreisende

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Impressionen, Italien, unterwegs

Der Südosten der Toskana ist eines der schönsten Fleckchen, den Italien zu bieten hat. Montepulciano, Montalcino, Pienza, Cortona, Bagno Vignony – es gibt etliche traumhafte Städtchen, die es zu entdecken gilt, und eines ist schöner als das andere. Am besten tut sich das von einem dieser verwunschenen steinernen Häuschen, die auf einem der zahllosen Hügel stehen, die wie grüne Wellen diese wunderhübsche Landschaft bilden. Von hier aus stilecht bei einem Glas Montepulciano die untergehende Sonne durch Zypressen hindurch zu bewundern, davon zehren die Sinne noch lange nach dem Urlaub. Aus diesem Grund haben wir für unsere Toskanareise (hier geht’s zum Artikel) auch endlos nach einem solchen Häuschen gesucht – und es schließlich auch gefunden.

Der Südosten der Toskana ist eines der schönsten Fleckchen, den Italien zu bieten hat.

Das Casa Latanza
Das Casa Latanza (Link zur Website) ist genau das, was wir gesucht haben. Schon in Umbrien genau an der Grenze zur Toskana gelegen, ist es die perfekte Base, um die schönste Gegend der Toskana in Tagesausflügen zu erkunden. Wir haben zwar etwas Mühe, das Häuschen nahe dem winzigen Dörfchen Porto zu finden, aber das spricht für sich und die wunderbare, ruhige Lage über dem Lago di Montepulciano. Als wir eintreffen, stutzen die italienischen Nachbarn gerade ihre Olivenbäumchen und transportieren die Äste in einem dieser lustigen, dreirädrigen Minitransporter ab. Und dann begrüßt uns auch schon Susanne, die hier seit vielen Jahren lebt und uns nach einem herzlichen Plausch unsere Unterkunft zeigt.

Das Casa sul Lago ist genau das, was wir gesucht haben. An der Grenze zu Umbrien gelegen, liegt es im Herzen der schönsten Gegend der Toskana
Die Wohnung La Salvia liegt im Erdgeschoss des zweigeschossigen Landhauses und hat etwa 50 m² –perfekt für drei Personen.

Zwei Wohnungen mit 50 und 100 m²
Die Wohnung La Salvia liegt im Erdgeschoss des zweigeschossigen Landhauses und hat etwa 50 m² –perfekt für uns drei. Ebenerdig tritt man über den Garten und die Terrasse, von wo aus man einen tollen Blick über den See genießt (und nebenbei auch auf die schönsten Sonnenuntergänge) hinein ins Wohnzimmer, wo für die kalten Tage sogar ein offener Kamin bereit steht. In Wohnzimmer gibt es auch eine Schlafcouch für einen eventuellen dritten Gast. Das Beste – der See ist allgegenwärtig, von der süßen, offenen Küche aus und auch vom Schlafzimmer. Die Wohnung macht – mit dem Terrattofußboden und den dunklen Deckenbalken – einen einfachen, durchaus rustikalen, und – darauf kommt es uns am allermeisten an – einen sehr liebevollen und herzlichen Eindruck. Wer mit vier und mehr Personen anreist, für den bietet die darüber liegende Wohnung Il Rosmarino mehr als genug Platz. Neben einer großzügigen Pergola hat diese Wohnung zum See hin eine meterlange Terrasse, wie gemacht für einen Sundowner zum Sonnenuntergang.

Die Wohnung La Salvia liegt im Erdgeschoss des zweigeschossigen Landhauses und hat etwa 50 m²
Das Beste – der See ist allgegenwärtig, von der süßen, offenen Küche aus und auch vom Schlafzimmer

Preise und Buchung
Auf der oben genannten findet ihr alle Details nebst Preisen zum Casa Latanza. Mit ca. 350 Euro pro Woche für die Wohnung La Salvia (zur Nebensaison) liegt die Unterkunft preislich weit unter dem Durchschnitt, was in der Gegend üblich ist. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass das hier kein gesponserter Artikel ist. D.h. ich ziehe keinen Profit aus diesen Zeilen hier. Die Besitzerin dieses kleinen Häuschens, mit ihrer Herzlichkeit und den vielen, tollen Ratschlägen – das ist es vielmehr, was mich dazu veranlasst. Und jetzt bleibt mir nur noch, euch eine schöne Italienreise zu wünschen, ciao!

MaSan
Ma San
Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.