Impressionen von der Berliner Sternfahrt

Über 150.000 Fahrradfahrer nahmen dieses Jahr an der Berliner Sternfahrt teil, der größten Fahrraddemo auf der Welt. Ich lasse die Bilder sprechen! Alles zur Sternfahrt: Die Berliner Sternfahrt Artikel,  könnten dich interessieren: Berlin wird zur Fahrradtadt Warum Radfahren der einzige Weg ist Die Berliner Radbahn Ein Gespräch mit Gao Shusan von WKUP Urban Cycles über die Radkultur in China Die schönsten Fahrradhelme DasBerliner Tempelhofer Feld The Ocean CleanUp – wie ein junger Mann unsere Ozeane retten will Gedanken am Schreibtisch – […]

Weiterlesen
Fahrrad

Am 11. Juni steigt mit der ADFC-Sternfahrt in Berlin die größte Fahrraddemo der Welt

Von Oranienburg Szczecin, von Werder und Königs Wusterhausen, von Nord, Süd, Ost und West werden am 11.Juni hunderttausende Fahrräder gen Zentrum Berlin radeln und für ein fahrradfreundlicheres Deutschland demonstrieren. Um was geht es? Auto- und Fahrradfahrer verstehen sich nicht so gut in Berlin. Doch, der Trend hin zum Fahrrad trägt immer größere Wellen, und die ADFC-Sternfahrt (ADFC steht für Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V.) ist sozusagen der Tsunami unter den Fahrraddemos. Es geht nicht nur darum zu zeigen, dass das Fahrrad […]

Weiterlesen
Timothy Ferriss: Die 4 Stunden Woche

Kündige deinen Job, lebe frei!

Viele Menschen wünschen sich weg vom verhassten Schreibtisch ihres Büros, wo Sie als Angestellte in Fremdbestimmtheit leben und sich ihrer Freiheit entzogen fühlen. Immer öfter hört man von jenen, die den Ausstieg geschaftt haben und in der Ferne mit dem Laptop eigenständig und frei ihren Lebensunterhalt bestreiten. Während nun manche den Absprung aus der Lohnarbeit wagen, hängen andere ängstlich daran wie Kletten. Woran liegt das? Ich habe eine Liste von Büchern von Autoren zusammengestellt, die dir den nötigen Schub verpassen können, […]

Weiterlesen
Milena Michiko Flašar: Ich nannte ihn Krawatte

Milena Michiko Flasar: Ich nannte ihn Krawatte (Buchrezension)

Japan. Ein Mann verliert seinen Job. Dennoch verlässt er jeden Morgen das Haus, als sei alles bestens. Seine Frau soll es nicht erfahren, zu sehr schämt er sich dafür. Der Mann sucht nun jeden Morgen einen Park auf, lässt sich auf einer Bank nieder, um pünktlich nach ‘Feierabend’ wieder nach Hause zu kommen. Auf der Parkbank gegenüber allerdings, das merkt er anfänglich gar nicht, sitzt ihm ein junger Mann gegenüber, der genauso wie er seinen Platz jeden Tag aufsucht.  Es ist […]

Weiterlesen

Glück – ein Song über Suchen und Finden von MaSan

Glück Written, composed and played with love and passion by Ma San (Martin Seibel), Berlin, 14.03.2017 Lyrics Alles Glück auf der Welt liegt in dir, hält dich fest Suchtest fern und suchtest nah war immer da, sahst es nicht Wachtest auf fands keine Ruh sahst hinaus zum Horizont Irgendwo dort muss es sein dachtest du, schliefst nicht mehr ein Brachst auf in raue See sahst Segel wehn und Sterne gehn eines Nachst im stillen Wind fands du es, dein Glück

Weiterlesen

Let It Go / Lass es gut sein

Es gibt Zeiten, da läuft es einfach nicht und die ganze Welt ist einziges, trostloses Pflaster. Du willst schreien, vielleicht vor Wut ein Möbelstück zertrümmern oder deine Gedanken drehen Endlosschleifen in deinem Kopf. Vielleicht hast du Dinge gesagt, die du heute bereust oder Dinge getan, die du am liebsten rückgängig machen würdest. Aber – es geht nicht! Die Zeit lässt sich nicht umkehren und vielleicht ist das Einzige, was du tun kannst, es eifach gut sein zu lassen. Es ist schon […]

Weiterlesen

Der Mann aus dem Wohnwagen

Eine Kurzgeschichte über eine ungewöhnliche Begegnung – von MaSan. Der Mann war tot. Von weitem schon sah ich die rote Friedhofskerze auf den Stufen des Trailers. Als ich näher herantrat, sah ich, dass die Kerze einen Zettel beschwerte, auf dem geschrieben stand: „R.I.P“, dann sein Name, den ich bereits vergessen hatte und „wir werden dich vermissen“. Der Trailer stand in einer abschüssigen Straße, die zur einen Seite an eine Schrebergartenkolonie grenzte, zur anderen an eine hohe Mauer, hinter der sich ein […]

Weiterlesen

Senat will Gesetz um Tempelhofer Feld kippen – Angriff auf die Demokratie?

Über das Tempelhofer Feld wurde in den letzten Jahren unerbittlich gestritten. Leute, die sich für den Erhalt des Feldes in derzeitigem Zustand einsetzten, wurden von führenden Politikern aus dem Senat salopp als Wutbürger bezeichnet, als Verhinderer des Fortschritts, die blauäugig aus Eigeninteresse den allgegenwärtigen Wohnungsmangel ignorierten. Dem Senat wiederum wurde von der anderen Seite vorgeworfen, sich über die Jahrhundertchance Tempelhofer Feld nicht die geringsten Gedanken gemacht zu haben und aus blinder Profitgier die riesige Fläche an wenige privilegierte Wohlstandsbürger zu verpulvern. […]

Weiterlesen

Gedanken am Schreibtisch – Die Tragik des Bürojobs

Eine Kurzgeschichte über Eduard, der damit hadert, sein Leben im Büro zu vergeuden Neulich habe ich in einem Artikel gelesen, dass der durchschnittliche Arbeitnehmer in Deutschland täglich bis zu drei Stunden nicht arbeitet. Zählt man die Mittagspause noch dazu, bleiben nur noch vier Stunden Arbeitszeit, wenn man einen achtstündigen Arbeitstag zu Grunde legt. Nur, was macht der liebe Arbeitnehmer den ganzen Tag? Auch dazu gab es in dem Artikel eine Antwort. Er surft im Internet, tippt auf dem Smartphone herum, chattet, […]

Weiterlesen

THE OCEAN CLEANUP

Wie der junge Niederländer Boyan Slat unsere Ozeane retten will Eine Anmerkung zu Beginn: Die Rechte für die Veröffentlichung der hier publizierten Bilder wurden dem Autor auf schriftliche Anfrage hin gewährt. The Ocean Cleanup heißt das vom jungen Niederländer Boyan Slat gegründete Projekt. Worum es geht – um nichts Geringeres als die Säuberung unserer mit Plastik verseuchten Ozeane dieser Welt. Zeitrahmen, 5 Jahre. Damit provoziert der junge Mann die Fachwelt. Eine Fachwelt, die sich zwar mit dem Thema auseinandergesetzt, vielleicht auch […]

Weiterlesen

Das Tempelhofer Feld in Berlin- Sensation beim Volksentscheid

Das ehemalige Berliner Flughafengelände wird nicht bebaut – Dank der Initiative 100% Tempelhofer Feld. Für möglich gehalten hat dies wohl wirklich niemand. Bestimmt nicht Senator Michael Müller, und Klaus Wowereit ganz gewiss auch nicht. Sicher waren sich diese beiden Männer, dass die Vernunft siegen wird. Die Stimmen der „Wutbürger“ (Zitat), so Herr Müller, könne man sowieso nicht mehr ernst nehmen. Doch am Abend des 25. Mai haben sich über 60% der Berliner Wahlgänger für die Initiative 100% Tempelhofer Feld ausgesprochen und […]

Weiterlesen

Wim Wenders – “Das Salz der Erde”

Ein grandioser Film über das Werk und Leben Sebastião Salgados, eines der größten Fotografen unserer Zeit. Anfangs, sagt Wim Wenders auf der Bühne des Delphitheaters in Berlin bei der Premiere seines Films Das Salz der Erde, wollte er einen Film über einen Fotografen machen. Doch was entstand, war mehr als das, viel mehr. Der Fotograf, um den es hier geht, ist Sebastião Salgado. Sein aktuellstes Werk Genesis”, das unter anderem in dieser Dokumentation reflektiert wird, ist eine Hommage an die noch […]

Weiterlesen

Die “Amazon” – Gesellschaft

Der amerikanische Gigant ist auf dem Weg, die Welt zu vereinheitlichen. Ich mag Buchhandlungen. Vor allem mag ich die Kleine am Ende meiner Straße. Der Buchhändler sitzt immer hinter seinem Tresen und liest, und vor seinem Schaufenster stehen zwei kleine Tische mit immer neuen Empfehlungen, welche er immer wieder aufs Neue zusammenstellt. Es macht Freude, hineinzugehen und zu stöbern, zu suchen, was einem gefallen könnte. Die Bücher aufzuschlagen, darin zu blättern. Die Bücher in diesem Laden, man kann sie alle bei […]

Weiterlesen

In fremden Feldern

Über unsere Sehsucht, wegzugehen und die Einsicht, dass man den Ort, den man da verlässt, vielleicht nicht mehr wieder findet. In seinem Song “Heute hier morgen dort” singt Hannes Wader über die Unbeschwertheit des Reisens, des Weggehens ohne den Blick zurück. Und doch: “Manchmal träume ich schwer und dann denk’ ich es wär’ Zeit zu bleiben und nun was ganz and’res zu tun”. Man kann wohl nicht einfach so gehen, denn irgend etwas lässt man immer zurück. Die Ferne, die Weite […]

Weiterlesen

Nieder mit dem Auto, es lebe das Fahrrad

Über eine Milliarde Autos weltweit verstopfen die Straßen unserer Städte und berauben sie an Lebensqualität. Dabei liegt die Lösung auf der Hand. 1913 wurde das erste Automobil am Fließband gefertigt. Ab diesem Zeitpunkt änderte sich das Bild der Stadt grundlegend. Doch ab einem bestimmten Punkt kann sich auch etwas so revolutionäres wie das Auto als Fluch erweisen, nämlich dann, wenn es ganz einfach zu viele davon gibt. Heute gibt es mehr als eine Milliarde Autos weltweit, eine geradezu abstrakte Zahl, die […]

Weiterlesen