117. Platz / 10. Platz AK40 bei der Adidas Runners City Night

Die adidas Runners City Night ist ein echter Klassiker in Berlin, der eigentlich immer auf dem Programm steht. Dieses Jahr fiel der Lauf mitten in meine Vorbereitung auf den Hamburg-Marathon. Ich habe mich sehr gefreut, meine vorherige Bestzeit von 39:22 auf nunmehr 38:01 auf die 10 km zu verbessern. Am schönsten war es aber, mal wieder richtige Wettkampfluft einzuatmen, denn es war erste große Lauf, der seid der Pandemie wieder stattfand.

2 Gedanken zu „117. Platz / 10. Platz AK40 bei der Adidas Runners City Night

    1. Danke dir, Oliver!
      Dass es wirklich auf die 38 zu geht, damit habe ich vor dem Lauf nicht gerechnet. Wie das manchmal so ist nach einem Tapering. Man weiß letztlich erst dann, wie fit man ist, wenn man gut regeneriert und gut trainiert unter Adrenalin losgeht. Fehler wie zu schnelles Losgehen habe ich vermieden und ich bin wirklich überrascht und etwas stolz, dass in meinem Alter auf so eine kurze Distanz solche Steigerungsraten drin sind. Etwas Zeit habe ich sicher liegengelassen, so dass ein 37 vor dem Komma schon etwas ist, was ich mir vornehmen werde. Am WE ist nun ein Halbmarathon angesagt… ich bin gespannt…und leg alles rein, was die Karre hergibt (-;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.