Spinat-Ruccola-Ei-Pizza mit Sumach und Zatar - Ottolenghi

Spinat-Ruccola-Ei-Pizza mit Sumach und Zatar

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Ernährung, Impressionen

Italien meets Jerusalem. Ein Biss in diese Pizza fühlt sich an wie ein Streifzug durch einen orientalischen Markt an einem heißen Nachmittag. Das Gericht geht zurück auf das libanesische Manakish, und die nicht sparsame Verwendung von Sumach und Zatar lassen uns mit einem Lächeln zurück.

Was du für 2 Personen brauchst
4 Eier, 1 Päckchen Ruccola, 500g Spinat, 1 EL Zatar, 1 EL Sumach, 500g Weizenmehl, Salz, Olivenöl, Pfeffer, 9g Trockenhefe, 250g Pecorino.

Spinat-Ruccola-Ei-Pizza mit Sumach und Zatar - Ottolenghi

Schritt 1
Die Trockenhefe in ca. 400ml warmem Wasser auflösen, eine Prise Salz, einen Schuss Olivenöl und das Mehl dazugeben. Fünf Minuten durchkneten, bis der Teig schön geschmeidig wird. Zugedeckt für etwa eine Stunde ruhen lassen.

Schritt 2
Währenddessen einen Liter Wasser aufkochen, Spinat zugeben, kurz blanchieren und anschließend kalt abspülen. Dann mit beiden Händen das Wasser herauspressen. Den Ruccola waschen.

Schritt 3
Danach zwei Backbleche vorbereitend leicht mit Mehl bestäuben.

Schritt 4
Den Teig, wenn fertig, in vier gleichgroße Portionen teilen. Auf einer Oberfläche etwas Mehl verteilen und die Teigportionen auf etwa 20cm Durchmesser ausrollen. Nicht zu sehr drücken, eine Dicke von etwa 5 mm ist perfekt. Die Fladen sollten so groß sein, dass jeweils zwei Stück auf ein  Backblech passen.

Schritt 5
Den Teig noch 15 Minuten ruhen lassen, anschließend auf die Bleche legen. Nun schön gleichmäßig mit dem Käse bestreuen und darauf den Spinat und Ruccola so anrichten. In der Mitte eine Kuhle formen, in die später das Ei geschlagen wird (jetzt noch nicht!). Nun gleichmäßig mit Zatar, Sumach und Pfeffer würzen, etwas Olivenöl drüber und beide Bleche übereinander für 15 Minuten in den auf 210 Grad vorgeheizten Backofen schieben.

Schritt  6
Die vorgebackenen Pizzas herausholen, jeweils ein Ei in die Kuhle schlagen und das Eiweiß über die ganze Pizza verteilen, ohne jedoch das Eigelb zerlaufen zu lassen. Alles wieder in den Backofen und für ca. 5 bis 10 Minuten weiterbacken, bis das Ei schön gestockt ist. Herausholen, salzen und ab auf den Teller.

Bon Appetit.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann schreib mir doch einen Kommentar, über den ich mich riesig freuen würde!

Anbei weitere tolle Rezepte, die dich garantiert begeistern :

Meine Lieblingskochbücher auf Amazon:
(Durch deinen Kauf über meinen Link erhalte ich eine kleine Provision, der Preis für dich ändert sich dadurch nicht!)

MaSan
Ma San
Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.