WordPress Gravatar erstellen – so gehts!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Abenteuer

Worpress-Nutzer wissen, ‚Netzwerken‘ ist das A und O, um Traffic für den eigenen Blog zu generieren. Eines der Wichtigstes ToDo’s ist es, mit anderen Bloggern da draußen zu quatschen. Einen Kommentar unter einem interessanten Artikel zu platzieren, ist immer nützlich. Denn der ein oder andere Leser wird mit einem Klick auf deinen Namen zu deinem Blog gelangen. Kommentare auf anderen Blogs erscheinen prinzipiell ohne Bild des Kommentar-Autors. Sieh dir dazu den folgenden Screenshot an:

1

Wie du hier siehst, verwendet Daniel für seinen Kommentar kein Bild. Martin (Yeah, das bin ich!) dagegen schon. Es kann natürlich gewollt sein von Daniel, anonym zu bleiben. Aber hey, du bist doch Blogger, oder? Dann rate ich dir, ein Bild von dir zu verwenden, dich zu zeigen. Denn das weckt Interesse und bringt dir den ein oder anderen Klick. Und das kann, wenn du es geschickt anstellt, bares Geld wert sein (Bitte stellt mich jetzt nicht in die „ich will Kohle machen mit meinem Blog Ecke“, ja?!!!).

Wie zum Teufel komme ich jetzt zu dem Bild?
Wenn du diese Frage jetzt entnervt stellst, hast du also begriffen, worum es geht. Das Stichwort, zu dem Bild zu kommen, lautet Gravatar. Kiek mal die Website http://de.gravatar.com/. Oben rechts siehst du, dass du dich unter www.wordpress.com (nicht .org) einloggen kannst. Wenn du noch keinen Account hast, erstellt dir einen (ich weiß, immer dieses verdammte Account erstellen, es ist teuflisch!). Hast du das gemacht, kannst du dich bei Gravatar.com einloggen. Das sieht dann so aus:

2

Wie du auf diesem Screenshot siehst, musst du jetzt deiner E-Mail Adresse einen Gravatar, also ein Bild zuweisen. Und damit ist das Werk vollbracht. Für jeden Kommentar, den zu in den unendlichen Weiten des World Wide Web erstellst, erscheint dein freundliches Gesicht neben deinen Versen. Das Coole! Mit einem Klick änderst du dieses für alle bereits platzierten Kommentare.

Fandest du den Artikel hilfreich? Dann freue ich mich auf einen Kommentar von dir!

MaSan
Ma San
Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.