Über John Strelecky

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Gesellschaft, Politik, Impressionen, Literatur, Lyrik

Über das Buch The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben,  habe ich in einem anderen Artikel bereits berichtet (»zum Artikel«). Strelecky schreibt hier glaubwürdig die Message nieder, dass es eine Alternative gibt zu unglückseliger Arbeit, auf die wir keine Lust haben. Auf eine Arbeit, die Tage, Wochen, Monate und Jahre unseres Lebens still und heimlich auffrisst und uns unserer Freude am Leben beraubt. Strelecky liefert aber wie viele andere nicht einfach Kritik, sagt nicht einfach: „Nimm deinen Rucksack und raus“! Nein, er liefert einen Leitfaden, wie wir es schaffen können, aus dem Hamsterrad zu entkommen und in ein neues, selbstbestimmtes Leben auszubrechen und tagtäglich mit unserer Arbeit glücklich zu sein. So weit so gut. Werfen wir einen genaueren Blick auf den Autor, wer ist John Strelecky?

sunset-401541_960_720Wer ist John Strelecky?
John Strelecky, in Chicago geboren, will unbedingt Pilot werden, scheitert aber trotz jahrelanger Ausbildung aufgrund eines nicht diagnostizierten Fehlers am Herzen. Aus der Traum, für den er so lange hart gearbeitet hat. Alternativ studiert er Management und verbringt nach seinem Abschluss eine Zeit lang in Costa Rica. Dieser Aufenthalt setzt ungeahnte Kräfte in ihm frei und zum ersten Mal zweifelt er an der Gesellschaft, insbesondere seiner Rolle darin. Nachdem er in der Folge mehrere Jahre als Berater arbeitet, schmeißt er seine Karriere hin und bereist mit seiner Frau die Welt. Danach ist für ihn alles anders. Für seinen alten Beruf hat er kein Interesse mehr und geht nun der Frage nach, was das Leben für ihn bedeutet. Ohne Kenntnisse oder Ambitionen als Autor greift er zum Stift und schreibt innerhalb drei Wochen Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens, das sich weltweit verkauft und die Bestsellerlisten erklettert.

pier-674722_960_720
Bild: cocoparisienne, pixabay

Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens
Die eigenen Beweggründe, aus seinem alten Leben herauszutreten hinein in ein neues nehmen Einfluss auf sein erstes Buch Das Café am Rande der Welt. Der in der stressigen Werbebranche arbeitende John wird in einem Café aufgrund einer Speisekarte aus seinem Alltagstrott gerissen. Denn darauf stehen drei Fragen: Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben? Zusammen mit dem Personal des Cafés versucht er nun, diese schwierigen Fragen zu beantworten, was seine Haltung zu seinem Leben grundlegend verändert.

Life Safari
In seinem zweiten Buch Safari des Lebens reist Jack nach Afrika, um sein Glück zu finden. Dort trifft er auf die Frau Ma Ma Gombe, selbst auf der Suche nach dem legendenbehafteten „Geburtsort von allem“. Sie wird seine Mentorin, mit deren Hilfe er versucht, seine fünf großen Ziele für sich zu definieren und in die Realität umsetzen, diese zu leben. Nur so könne er zu einem glücklichen Leben finden.

woman-591576_960_720
Bild: jill111, Pixabay

The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben
So geht es, wie der Titel schon verrät, auch im dritten Buch von John Strelecky – The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben – um eben jene fünf großen Dinge, die jeder für sich selbst definieren und erreichen sollte, um am Ende des Lebens sagen zu können: „Ich habe wahrhaftig gelebt!“ Der mit seiner Arbeit unglückliche Angestellte John trifft dabei auf seinen Mentor Thomas, der ihm Stück für Stück seine Ideologie näherbringt, dass jeder einzelne Tag zum Erreichen der eigenen Big Five beitragen kann, solange man sich diesen bewusst ist und Dinge wirklich tut, statt sie nur theoretisch mit sich herum zu tragen.

Weltweite Anhängerschaft
John Strelecky genießt eine weltweit wachsende Anhängerschaft. Vorwiegend Menschen, die wie er den Ketten des fremdbestimmten Lebens entfliehen und jeden Tag für sich sagen wollen –  „Hey, was für ein cooler Tag“ – stoßen irgendwann auf ihn bzw. auf eines seiner Bücher. Strelecky reagierte bereits auf den Andrang mit der Gründung von John Strelecky & Friends. Durch vier preislich saftige Seminare gehen die Teilnehmer den Fragen nach, ihre eigenen inneren Werte wieder aus den vertaubten Schubladen hervorzuholen, die individuellen Big Five für sich zu finden, den Zweck seiner Existenz zu definieren und letztlich auch, wie man mit der daraus resultierenden Einstellung sein Geld verdient.

Hat dir der Artikel gefallen? Ich würde mich sehr über deinen Kommentar freuen!

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Diese Artikel könnten dich interessieren:

MaSan
Ma San
Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.