House of Cards

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Film, Musik, Impressionen

»House of Cards« ist eine weitere grandiose Serie, die wie »Homeland«, »Braking Bad« oder »Game of Thrones« in der ersten Liga spielt. Fans von Kevin Spacey (American Beauty) werden begeistert sein, den Schauspieler in der Rolle eines skrupellosen und machtbesessenen Politikers zu sehen.

Frank Underwood (Kevin Spacey) ist Kongressabgeordneter der Demokraten und ein Meister darin, Kollegen in die von ihm gewünschte Spur zu kriegen. Nah am Präsidenten versucht er, sich für den Posten des Außenministers zu empfehlen, doch dieser entscheidet sich schließlich für einen anderen Kandidaten. Doch verlieren, obwohl er nach außen hin den gewissenhaften, feinfühligen Versteher gibt, liegt Frank gar nicht. Der Zuschauer merkt ziemlich schnell, dass dieser ein knallharter, machbesessener Mensch ist. Mit seiner ebenfalls skrupellosen Ehefrau Claire (Robin Wright), die keine Sekunde zögert, als es um die Entlassung zahlreicher Angestellter in ihrer Nichtregierungsorganisation geht, schmiedet er eine Rache, die es in sich hat.

Schritt für Schritt nähert sich Frank an Personen an, die leicht manipulierbar sind und ihm auf seinem Weg zu mehr Macht nutzen. So beginnt er eine Affäre mit der jungen Reporterin Zoe Barnes (Kate Mara, Der Marsianer), mit deren Hilfe er politische Gegner in vernichtenden Schlagzeilen ausschaltet. Zoe versorgt er im Gegenzug mit brennenden Themen, die ihr für ihre eigene Karriere helfen. Auch der talentierte, aber zum Drogenmissbrauch neigende Abgeordnete Peter Russo ist nur eine Schachfigur für ihn. Er schickt ihn ins Rennen um den Governeurstitel in Pennsylvania, was ihn aber dazu zwingt, sich von all seinen Überzeugungen loszusagen und viele ihm nahestehende Personen zu verletzen.

All das dient Underwood zu einem höheren Zweck. Russo soll ihm helfen, seine Bildungsreform durchzusetzen, was ihm wiederum Punkte beim Präsidenten einbringt. Nachdem Russo seinen Part erfüllt hat, Frank gegenüber aber misstrauisch wird, macht dieser Ungeheuerliches. Er zerstört Russo einfach, indem er ihn mittels einer Prostituierten zurück in die Drogensucht wirft und überzeugt den amtierenden und in seiner Rolle unzufriedenen Vizepräsidenten Jim Matthews, zurückzutreten und statt Russo Governeur zu werden. Der Plan geht auf und Frank empfiehlt sich direkt als Nachfolger von Matthews. Wie Russo merkt im Laufe der Zeit auch Zoe, was für ein Mensch Frank ist und beschließt, ihm mit Hilfe zweier Kollegen das Handwerk zu legen und seine Beteiligung an Russos Niedergang nachzuweisen. Sie ahnt nicht, dass Frank vor nichts zurückschreckt, sie davon abzuhalten. Eine fesselnde Serie basierend auf einem Roman von Michael Dobbs.

 

Facebook Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.